Dienstag, 13. April 2021

Menü 1 (mit Fleisch): Glasierte Kalbsbrustschnitte mit Ratatouille und Gnocchi romana CHF 18

Menü 2 (mit Fleisch): Mix-Grillspiessli mit gefüllter Frischkäse-Kartoffel und Gemüse CHF 18

Menü 3 (Vegan): Schwarze Bohnen mit Kokosnuss dazu Reis und Curry-Gemüse CHF 17

Who the hell is heidi?

Welche Geschichten tragen Menschen in sich? Woran denken sie, wenn sie an Heimat denken? Sechs Frauen aus unterschiedlichen Ländern erzählen ihre Geschichten - über das Leben und den Tod, die Liebe und den Krieg.

Menschen sind zum Einen geprägt durch ihre Gene, die Umwelt, durch Bildung, die Arbeitswelt oder den Freundeskreis – andererseits formen sie sich auch selbst über ihre Lebenswege, ihre persönlichen Projekte, ihre Lebensaufgaben. Identität gründet auf Werten, die man in sich trägt. Identitäten sind aber auch Konstrukte, zugewiesen, zugeschrieben und gekoppelt an Ressentiments: SchweizerInnen sind sauber, Deutsche hässlich, Jugos laut und SyrerInnen gehen nur verschleiert aus dem Haus.

Sechs Frauen – was unterscheidet sie, was haben sie gemeinsam? Was ist wahr an den Klischees und wem nützen sie?

Die Produktionen des MAXIM Theaters, das als Ort der Begegnung und Auseinandersetzung gilt, beinhalten gesellschaftsrelevante Themen. Für das Theaterprojekt "Who the hell is Heidi" arbeitet das MAXIM Theater mit der Zürcher Hochschule der Künste zusammen, die sechs Frauen im Stück werden durch Laien-Darstellerinnen gespielt.

Öffnungszeiten

Liebe Gäste

Aufgrund der Massnahmen vom BAG bleibt das Chrämerhuus bis auf Weiteres geschlossen.

Wir wünschen euch allen eine gute Zeit und hoffen sehr, euch bald wieder bei uns begrüssen zu dürfen. 

Herzlich, euer Chrämi-Team