geschlossen

 
 
 
 
 

FITZGERALD & RIMINI / MODER & SAUERLAND 

FITZGERALD & RIMINI / MODER & SAUERLAND 
Das 50-Hertz-Brummen des europäischen Stromnetzes bildet die Basis für eine Musik des scheinbar Missfallenden, für die Schönheit der Störung im Ohr. Und ebenso verhält es sich mit den Figuren auf dem neuen, dritten Album der Autorin Ariane von Graffenried und des Musikers Robert Aeberhard: Wild-West-Heldin Calamity Jane; Walentina Tereschkowa, der ersten Frau im Weltraum; Auguste Wenzel, einer Märzgefallenen in Berlin 1848; Fräulein Rottenmeier, der Gouvernante aus dem Heidi-Roman oder dem Sexroboter Harmony. Ihnen setzen Fitzgerald & Rimini in hörspielartigen Monumentalminiaturen musikalisch-literarische Denkmäler, um gleich darauf wieder an ihnen zu rütteln und sie vom Sockel zu holen, denn Störung muss sein.
Zum Einstieg oszillieren Valerio Moser und Lukas Allemann alias Moder & Sauerland zwischen Technoliteratur, Spoken-Word-Rave und Synthie Beat Poetry.