// //

Dienstag, 28. März


Salat mit Kresse 7.-
Randencrèmesuppe 8.-
Tagesmenü
Pouletstreifen an Pilzrahmsauce, Safranrisotto-Tätschli und Gemüse 20.-
Gemüsepakora mit Raita und gebratenes Fladenbrot 18.-

 

 

 

 

 

 

 

 

01. April 2017 20:00 Theater
Mehr

Alex Porter: vielFalter

Der Poet, Fabulierkünstler und Musiker unter den Zauberern stolpert in seinem neuen Programm über sein eigenes Leben.
Dabei entstehen Geschichten, die überraschende Wendungen nehmen und die dem Leben auch im Anblick der eigenen Abgründe
mit Heiterkeit trotzen.
 Alex Porter verwickelt sich immer von neuem in sein Spiel mit der Illusion und der Realität und zeigt so ganz nebenbei eine der
grössten Schwachstellen des Menschsein auf: "Wir verfallen der Illusion und schaffen daraus die Realität." Porter legt den 
Realitätsverlust unserer Gesellschaft flach und scheut sich dabei nicht, sein eigenes Leben als Spielbrett der Geschichten zu brauchen.

 Porters Zauberei ist einzigartig. Mit seinen eigenen Trickkreationen gehört er schon längst zur Weltklasse der Zauberkunst. Im neuen Programm lässt er uns durch die Linse einer Kamera hautnah an seiner Fingerfertigkeit und seinen neusten Illusionen teilhaben.
 vielFalter entfaltet Zaubereien und Geschichten, die aus den Falten des Daseins purzeln und unsere fantastische Realität herausfordern.

 Lassen Sie sich mitreissen und verzaubern!

Eine Kooperation mit dem Chrämerhuus Theater.

Im Anschluss ein Amuse - Bouche an der Theater - Bar!

Hier geht es zum Vorverkauf, hier zur Homepage des Künstlers.

 

01. April 2017 21:00 Musik
Mehr

Autonomics

Autonomics sind ein Power-Trio aus Portland, bestehend aus Frontman Dan Pantenburg und den Zwillingsbrüdern Evan und Vaughn Leikam. Die Band ist ein Liveact ganz im Stile von Weezer, Car Seat Headrest oder The Thermals und lässt keinen Zweifel aufkommen, dass die Bühne ihr Zuhause ist und die Musik ihr Katalysator und Motor zugleich. In den letzten Jahren veröffentlichten die Autonomics ein Album sowie eine EP, tourten dreimal durch die USA und 2015 zum ersten Mal durch Europa. Ihre neue Single „Superfuzz“ wurde sogar in der Schweiz als „Song vom Tag“ bei SRF gewürdigt. Für ihr neuestes Werk gelang es den Autonomics, Songs mit erhebenden Melodien und treibender Energie zu schreiben. Die teils düsteren Texte handeln vom Altern, unrunden Beziehungen und vom Verfolgen lebenslanger Träume. Das Album wurde vom Österreicher Dominik-Lukas Schmidt (Giantree, Thanks) produziert und von Jeremy Sherrer (Modest Mouse, The Dandy Warhols, Gossip) gemischt.

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: 11.30–14.00 Uhr und 17.00–00.00 Uhr

Freitag: 11.30–02.00 Uhr
Samstag: 10.00–02.00 Uhr
Sonntag: 10.00–00.00 Uhr


Kulturbeizenbuch

Das Buch kann für CHF 15.– im Chrämerhuus gekauft werden.