// //

Dienstag

Ab Montag 25. September bis 9. Oktober haben wir Betriebsferien

Dienstag, 10. Oktober: geöffnet ab 11.30 h

25. September bis 10. Oktober 2017 Spezial
Mehr

Betriebsferien Restaurant

Liebe Gäste

Das Restaurant macht vom 25.09.2017 bis am 10.10.2017 Betriebsferien!

Danach sind wir wie gewohnt für Sie da.

Bis bald und einen wunderschönen Herbst wünscht das Kulturzentrum Chrämerhuus.

13. Oktober 2017 18:00 Galerie
Mehr

Opening Plattenladen

Vinyl ist seit einigen Jahren wieder massiv im Trend. Durch das Comeback dieses totgesprochenen Mediums entstehen neue Szenen, Orte, Begegnungen, es leben aber auch alte, wertlos geglaubte Sammlungen auf, der menschliche Kontakt rückt wieder in den Vordergrund. Dieser menschliche Kontakt, die Begegnung, das gemeinsame Musikhören und die dadurch entstehenden Beziehungen waren für die Langenthaler Fabio Bardelli und Caspar Zurn ebenso ausschlaggebend wie ihre Liebe zum Medium Schallplatte - sie beschlossen kurzerhand, ihren eigenen Plattenladen zu eröffnen. Der „Plattenladen“ wurde innert kürzester Zeit zum Treffpunkt für Musikliebhaber, Plattensammler, Interessierte und Zufällige verschiedenster Stilrichtungen, Generationen und Kulturen. Dieser Plattenladen kommt nun für ein herbstliches Gastspiel in die Chrämi-Galerie und macht am 13. Oktober, sinnigerweise Freitag, seine Türen erstmals auf. Alle sind herzlich eingeladen, es gibt Musik, Trunk und Tanz - eine gefreute Sache also! 

16. Oktober 2017 20:00 Kino
Mehr

Ein Lied Für Nour

Taxifahrer Mohammed Assaf (Tawfeek Barhom) ist im kriegsgebeutelten Gazastreifen aufgewachsen und ein leidenschaftlicher Musiker. Seine Stimme verzaubert jeden, der sie hört, wenn er gemeinsam mit seiner Schwester Nour (Hiba Attalah) bei Familienfeiern auftritt. Mohammed träumt davon, dass sich das eines Tages ändert, er will eine Karriere starten und vor großem Publikum auftreten. Von einem Fahrgast erfährt er, dass in Kairo ein Vorsingen für die neue Staffel von „Arab Idol“ stattfindet, einer beliebten Castingshow für junge Gesangstalente. Allen politischen und gesellschaftlichen Widrigkeiten zum Trotz versucht der Palästinenser Mohammed an dem Casting für die arabische Show teilzunehmen und sein Leben dadurch für immer zu verändern.

18. Oktober 2017 21:00 Musik
Mehr

Chrämerjazz: Lifestream

Die Musik vom LIFESTREAM erschaft surreale Traumwelten, geprägt von unendlichen Weiten und kahlen Einöden. Sie führt vorbei an städtischen Wüsten, verlassenen Achterbahnen, schwebenden Gartenliegen und gleissenden Sternen. Die Musiker arbeiten mit viel Raum und suchen die Balance zwischen  stillen Momenten und kraftvollen Grooves. Dabei sind Einflüsse aus zeitgenössischem Jazz und Alternative Rock erkennbar. Die Kompositionen von Fabian Baur folgen einer starken Melodik und erlauben Freiraum für Improvisation, ob solistisch oder kollektiv.

20. Oktober 2017 22:00 Musik
Mehr

Harvey Rushmore and the octopus

Ein audiovisueller Surf-Rock-Trip erwartet die Abenteuerlustigen, die gewillt sind, sich mit dem Harvey Rushmore auf eine endlose (oder ca. eineinhalbstündige) Reise weg von durchschnittlichen, von Sozialdruck geformten Konventionen hinein in die unendliche Nacht des Weltalls zu begeben. Dort warten auch schon sowohl Vintage-Superhelden, Ausserirdische und Beat - Charaktere als auch Iggy and the Stooges und nicht zuletzt die Doors. Der Oktopus, der sich bis zur perfekten Unsichtbarkeit an dieses Umfeld angepasst hat, thront graziös, zugleich tödlich über der Szenerie, um sich hie und da mit blitzschnellen Bewegungen für die Verbrechen der Menschheit an der Natur zu rächen. Dive in!

21. Oktober 2017 21:00 Spezial
Mehr

Chrämi open stage

Nach dem grandiosen Erfolg der letzten Ausgabe bietet das Chrämerhuus nun zum zweiten Mal einen Rahmen, deine Talente vorzuführen. Hast du Lust, selber einmal Musik auf der Chrämi - Bühne zu machen? Oder deine Freunde mit deinen bis anhin geheim gehaltenen Tanzkünsten zu beeindrucken? Oder willst du mit ein-zwei Rhymes das Herz deines/deiner Angebeteten erobern? Komm ins Chrämi, Anmeldungen braucht es nicht, wir schauen dann einfach, wann du einen Slot kriegst. Moderiert wird der Spass vom hauseigenen Kulturkoordinator Stefan Schischkanov, es spielen wie immer auch einige Special Guests auf!

23. Oktober 2017 20:00 Kino
Mehr

The other side of hope

Khaled ist vor dem Krieg in Syrien geflohen und kommt mit einem Kohlefrachter nach Finnland. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, versteckt er sich, um illegal im Land zu bleiben. Eines Tages begegnet er Wikström. Wikström hat gerade sein Leben neu geordnet: Er hat seine Frau verlassen, seinen Job gekündigt und sich ein kleines Restaurant gekauft. Wikström organisiert ihm einen falschen Ausweis und lässt ihn als Aushilfe arbeiten. Doch vor dem alltäglichen Rassismus und den Entscheidungen der Behörden kann er Khaled nicht beschützen. „The Other Side Of Hope“ ist ein typischer Aki - Kaurismäki - Film, schon ab der ersten Einstellung ist unverkennbar die Handschrift des knarzigen Finnen zu erkennen.

26. Oktober 2017 20:00 Spezial
Mehr

Spielabend Ludothek

Die Ludothek ist für Spielfreudige jeden Alters eine beliebte Adresse. Für das Chrämerhuus packen sie ihre Schätze unter den Arm, nehmen einen langen Weg auf sich und verwandeln die Gaststube zum Spielparadies. So lange sich alle an die Kollekte-Empfehlung von mind. 5.- halten, bleibt der Spass auch eintrittsfrei. 

30. Oktober 2017 20:00 Kino
Mehr

Radin! Nichts zu verschenken

Violinist François Gautier (Dany Boon) hat eine grosse Schwäche: Er ist geizig. Er wendet täglich Unmengen an Einfallsreichtum auf, um dies zu vertuschen und ein halbwegs normales Sozialleben zu führen, und sein einziger Freund ist sein Bankier. Als die 16-jährige Laura eines Tages vor seiner Tür steht und ihm offenbart, dass sie seine Tochter ist, sieht sich François mit einer Lawine an Problemen konfrontiert. Vor allem, als sich herausstellt, dass Laura eine Idee im Kopf hat, die ihn sehr teuer zu stehen kommen wird.

03. November 2017 21:00 Musik
Mehr

Monotales/TARO

Monotales spielen Folk und Americana für Freunde der handgemachten Musik. Die Schweizer Presse feiert die «Band ohne Angst vor Melodien» und setzte das Album «Weekend Love» auf die Jahresbestenliste. «Weekend Love» sind 13 Songs zwischen euphorischem Aufbruch und feiner Melancholie, mit mehrstimmigem Gesang und verwegenen Country-Gitarren. Wer genau hinhört, begegnet in Tönen und Texten leise Verweise auf alte und neue Meister wie Bob Dylan, Neil Young, Wilco oder Calexico. Live bieten die Monotales (LU/ZH) waschechtes Musikhandwerk ohne Synthesizer und Computer – heutzutage schon fast eine Seltenheit. Zu den Balladen werden im Publikum auch mal die Augen getrocknet, doch rührselig wirds nie: Dafür sorgt Sänger Mauro Guarise, der zwischen den Songs mit viel Charme und Humor unterhält. Und am Schluss wird mit nasser Kehle getanzt! Für den Warm-Up sorgt eine frische Band aus Bern, TARO. Mit ihrem Alternative Rock beliefern sie das Publikum mit treibenden Beats und stets gefühlvollen Melodien und Texten.

06. November 2017 20:00 Kino
Mehr

Staatenlos - klaus rozsa, fotograph

Staatenlos - mit diesem Status musste Klaus Rózsa jahrzehntelang in der Schweiz leben. Der Grund: Der Fotograf dokumentierte die gewaltsamen Zürcher Jugendunruhen – und bannte damit Gewalt, Unrecht und Chaos auf Zelluloid. Themen, die sich wie ein roter Faden durch das Leben des Mannes ziehen, der fast seine komplette Familie in Auschwitz verlor. Regisseur Erich Schmid gelingt mit der Doku „Staatenlos“ ein vielschichtiger, berührender Film.

10. November 2017 20:00 Spezial
Mehr

Kulturbier

Das Chrämi will dich! Ja, genau dich! Und darum laden wir dich an diesem Freitag ein, auf ein Bier oder mehrere oder etwas deiner Wahl in die Chrämi - Galerie zu kommen und mitzureden. Um ein reichhaltiges Kulturangebot auf die Beine zu stellen, brauchen wir jederzeit neue Ideen, Vorschläge und Kritik. Für dich bedeutet das konkret, dass du deine Vorschläge für Konzerte, Performances, Parties et cetera anbringen kannst, und wir setzen diese dann nach Möglichkeit um. Keine ellenlangen Sitzungen, keine Verpflichtungen, keine Vorbereitungszeit. Ziel ist es, einen offenen Kreis an Menschen zu bilden, die sich einbringen, mitreden und zusammen Musik hören, um somit ein buntes, lebhaftes Menu an Veranstaltungen anbieten zu können, welches die Kulturszene der Region bereichert.  

13. November 2017 20:00 Kino
Mehr

La Tenerezza

Zwei Familien, die auf schicksalhafte Weise miteinander verbunden werden, und ein verbitterter alter Mann, der sich langsam wieder öffnet und das Gefühl der Zärtlichkeit wiederfindet. Gianni Amelio, einer der großen Altmeister des italienischen Kinos, konnte für seinen bewegenden neuen Film mit Elio Germano, Giovanna Mezzogiorno, Micaela Ramazzotti, Greta Scacchi und Renato Carpentieri ein herausragendes Schauspielerensemble gewinnen. Der Film  handelt von der Angst, die eigenen Gefühle zum Ausdruck zu bringen, von der Unfähigkeit, die richtigen Worte zu finden.

15. November 2017 21:00 Musik
Mehr

Chrämerjazz: Hely

Das junge Duo aus Zürich zeichnet sich durch eine enge Verzahnung der Instrumente und einen charakteristischen, facettenreichen HELY-Sound aus. Er umfasst infizierende rhythmische Flüsse, Anklänge von Minimalismus, kraftvolle Dynamik und tranceartige Atmosphären. Im Mai 2016 erschien ihr aktuelles Album «Jangal» beim Berliner Label Traumton Records.

17. November 2017 22:00 Musik
Mehr

Papst & Abstinenzler

Papst & Abstinenzler, die Schaffhauser Band aus Winterthur und Zürich, die heisst wie eine durchgeknallte Anwaltskanzlei, hat 2016 in bester Salamitaktik scheibchenweise ein neues Album eingespielt. Es heisst «Bar A d Schnore» – und die Stücke sind sogar noch besser als dieses Wortspiel. Aufgenommen und mitproduziert hat Olifr Guz Maurmann (Produzent von Stahlberger, Kummerbuben, King Pepe pp.) «Wie eine Fahrt durch die erdige Popgeschichte, so tönt Bar A d Schnore von Papst & Abstinenzler. Blues-­ und Chanson-­Anleihen, Achtziger-­Lo-­Fi-­Pop, beatleske Sixties-Melodien und Indiepop à la Wilco hört an aus ihrer Musik heraus», so schwärmte Christa Helbling (Radio Stadtfilter/Virus). Papst & Abstinenzler sind: Jürg «Odi» Odermatt (Gesang, Akustikgitarre, Texte), Nico Feer (Bass, Gesang), Tiziano Marinello (E-­Gitarre, Slide), Martin «Fisch» Fischer (Schlagzeug, Perkussion).

20. November 2017 20:00 Kino
Mehr

manchester by the sea

Lee Chandler kommt nur nach Manchester-by-the-Sea, wenn es seinem Bruder Joe, der an einer Herzkrankheit leidet, schlecht geht. Ansonsten bleibt er der Stadt fern und fristet sein Dasein in Boston als schlecht bezahlter Hausmeister. Als Joe stirbt, muss Lee sich um alles kümmern, vor allem aber auch um seinen Neffen Patrick. Er, der schweigsame Einzelgänger mit dem gebrochenen Herzen, kann Manchester-by-the-Sea und die Erinnerungen an nie verheilte Wunden nicht ertragen, und soll doch plötzlich als ein Vater agieren. Casey Affleck porträtiert einen Menschen vor einem alles verändernden Trauma – und danach. Der Unterschied ist gigantisch, aber subtil gespielt. Ein langsam erzählter, aber intensiver Film.

23. November 2017 20:00 Spezial
Mehr

Spielabend Ludothek

Die Ludothek ist für Spielfreudige jeden Alters eine beliebte Adresse. Für das Chrämerhuus packen sie ihre Schätze unter den Arm, nehmen einen langen Weg auf sich und verwandeln die Gaststube zum Spielparadies. So lange sich alle an die Kollekte-Empfehlung von mind. 5.- halten, bleibt der Spass auch eintrittsfrei. 

24. November 2017 22:00 Musik
Mehr

Sound 8 Orchestra

Das Sound 8 Orchestra ist das Projekt des Multiinstrumentalisten Matthias Wyder. Easy Listening, Low-Budget-Lounge-Musik, retrofuturistische B-Movie-Soundtracks und psychedelische Elektrosounds generieren einen Klangmix irgendwo zwischen Lee Perry, Sun Ra und den James-Bond-Soundtracks. Unterstützt von einem Live-Drummer werden Wyders Keyboardklänge zu Found-Footage-Filmen von drei Super 8 Projektoren gespielt, was zu einem audiovisuellen Erlebnis führt. Die Filme stammen von Flohmärkten und zeigen Aufnahmen aus der Blütezeit der privaten Super-8-Filmerei. So entstehen im Zusammenspiel von Bild und Ton teils groteske, teils poetische Situationen, die einen lange Zeit nicht mehr loslassen.

27. November 2017 20:00 Kino
Mehr

The beast of the southern wild

Eine Sechsjährige namens «Hushpuppy» lebt mit ihrem sterbenden Vater in den abgeschnittenen Sümpfen Lousianas, in der sogenannten «Badewanne». Die Welt jenseits der Hochwasserzone kennt die naturverbundene Afroamerikanerin nur vom Hörensagen. Hushpuppy hat Angst vor den Gewalten des Universums, im Traum erscheinen sie ihr als riesige Auerochsen. Mutig stellt sie sich ihnen entgegen. In Wirklichkeit kommt der Orkan, ihre Heimat wird verwüstet, ihre «Badewanne» geht unter. Die überwältigende Bildsprache ist beeindruckend, mit der Zeitlin den Zuschauer förmlich in seinen phantastischen Kinder-Kosmos hineinzieht.

Öffnungszeiten

Montag: Ruhetag

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: 11.30–00.00 Uhr

Freitag: 11.30–02.00 Uhr
Samstag: 10.00–02.00 Uhr
Sonntag: 10.00–00.00 Uhr