Dienstag, 26. Oktober 21

Vorspeisen
Salat mit Käsewürfeln CHF 7
Broccolicrèmesuppe CHF 8
Menüs

Kalbsbrustschnitten mit bunten Ofenkartoffeln und Gemüse CHF 22
Kohlrabi-Capuns an Kräutercrème CHF 18

28. Oktober 2021 19:30 Wort
Mehr

LITERATOUR

Es lesen Gewinnerinnen und Gewinner der Literaturpreise des Kantons Bern 2021:
Regina Dürig - «Federn lassen» (Novelle, Droschl Literaturverlag)
Jessica Jurassica - «Das Ideal des Kaputten» (Roman, Lectorbooks)
Lorenz Pauli - «Der beste Notfall der Welt» (Jugendroman, Atlantis)

Moderation: Geneva Moser

Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem Apéro eingeladen.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

30. Oktober 2021 Galerie
Mehr

Carte Blanche: Sebastian Lötscher

Auf Anfrage schreibt der Ausnahmeviolinist über sich selber folgende SMS: «i bi vo bärn, z‘bärn ge-
bore und ufgwachse. ar hkb hani es klassisches gygestudium gmacht. dä summer hani sache
gspiut im pop-bereich (
streichquartett hunger/ faber/brandão, panda lux), duo-sache gspiut mitem dimi howald, impro/zytgenössisch zwüsche klassisch u jazz mitem seltenen orchester, verschideni livestream-projekt, solo-uftritte vereinzelt, dä summer het ono ä fium premiere gha woni ha fiummusig ygspiut (von fischen und menschen), orchestersache hani gmacht ... ja, so chly so paar sache.» Ja, in der Tat, einige Sachen, Herr Lötscher. Zu uns in die Galerie kommt er mit der Geige, erzählt über Musik, die ihn prägt, und spielt sie auch. Carte blanche halt.

Galerie offen ab 16:00, Beginn 20:00

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

01. November 2021 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: Gaza Mon Amour


GAZA MON AMOUR
Arab und Tarzan Nasser | Palestina 2020 | 88 min | Arabisch/d | FSK12

Der 60-jährige Junggeselle Issa führt ein ruhiges, einsames Leben als einfacher Fischer im Hafen von Gaza. Heimlich ist er in die Witwe Siham verliebt, die er täglich an ihrem Marktstand beobachtet, wo sie als Schneiderin arbeitet. Sein Liebeswerben verläuft allerdings so versteckt und langsam, dass sich kaum Fortschritt einstellt. Als ihm eines Tages ein ungewöhnlicher Fang ins Netz geht, ist es mit dem ruhigen Leben jedoch vorbei. Eine antike Apollo-Statue mit unübersehbarem erigiertem Penis stürzt den Fischer ins Chaos. Eine solch obszöne Figur ruft die Sittenpolizei des Gaza-Streifens auf den Plan. Issa muss einen Gang zulegen, um sich aus den Fängen der Behörden zu befreien und gleichzeitig endlich sein Liebesleben in den Griff zu bekommen.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

04. November 2021 18:00 Galerie
Mehr

am anfang war der tisch II

Für einen Dienstagmorgen war das mit bedenklichen Kuriositäten zugestellte Arbeitszimmer derart eingeraucht, dass sie den Inhalt des Formalinglases im ihr gegenüberstehenden Regal bloss umrisshaft erkennen konnte. Dies machte ihr jedoch wenig aus – dort würde sie bestimmt nicht finden, wonach sie suchte. Oder doch? Dieses verdammte Symbol. Wie durch einen mit Quecksilbergefüllten Flusslauf mäandrierten ihre Gedanken von einer Assoziation zur anderen: Formalin – Hydrocephalus – Fixierung – Moment, da war was. Fixierung, aber nicht diese Art, Frau Doktor. Fixierung auf beschriebene, anerkannte Bedeutungen des Symbols. Sie hatte bislang nur solche Bedeutungen betrachtet, sich darauf fixiert – was, wenn der Täter all diese gar nicht kannte oder sie ihm schlicht egal waren? Was, wenn er, wie sie gerade eben, auch nur frei assoziierte? Der Biss in die Tischkante stellte eine logische Folge ihrer Verzweiflung dar.

Galerie offen ab 18:00, Beginn Anlass 19:00

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

07. November 2021 Theater
Mehr

Erik Satie

Erik Satie, weltweit populär und oft reduziert auf seine Klavierstücke «Gymnopédies», «Gnossiennes» und «Ogives». Doch Erik Satie ist weit mehr: ein Bohemien, The Velvet Gentleman, der Beamte mit Melone, einer, der viel Wert auf seine äussere Erscheinung legt. Er ist Besitzer eines Cordanzuges in siebenfacher Ausführung und von zahlreichen Regenschirmen, die er nie öffnet. Er ist Klavierspieler im Chat Noir auf Montmartre, ein Trinker, einer der ersten multimedialen Künstler, ein antikapitalistischer Mystiker, ein Humorist mit einem Hang zur Esoterik, Satiriker, Autor, Zeichner, ein kompositorischer Dilettant, ein flinker Unterhaltungsmusiker, ein Verrückter, ein Avantgardist, ein Schreck der Grosskritiker.

Erik Satie, geboren 1866 in Honfleur, gestorben 1925 in Paris, war Zeitgenosse von Claude Debussy, Jean Cocteau und Pablo Picasso. Nach einem späten zweiten Anlauf gelingt ihm der Abschluss an der 1896 gegründeten Musikhochschule Schola Cantorum in Paris mit Auszeichnung.

Ein Abend mit Erik Satie. Mit seiner Musik, seinen Texten, seinen Zeichnungen, seinen Verrücktheiten und einem Schmunzeln über die so erdige und irdische Welt.

Ende: ca. 19.15 Uhr, ohne Pause

Produktion: Rahel Sohn und Werner Bodinek und Zugluft
Eine Co-Produktion mit der Stanzerei Baden, AG
Piano: Rahel Sohn Violine: Andrea Kirchhofer Akkordeon: Arnaud Duvoux
Klarinette, Bassklarinette: Bruno Strüby Rezitation: Werner Bodinek
Arrangement: Jonas Arnet Licht Design Technik: Edith Szabo
Erik Satie Turm: Dominique Girod/Julien Gründisch

08. November 2021 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: Little Joe

LITTLE JOE
Jessica Hausner  | Österreich 2019 | 105 min | E/d | FSK16

In wunderschön komponierten Bildern und mit feiner Ironie gespickt, inszeniert die österreichische Regisseurin Jessica Hausner eine kluge und vielschichtige Metapher auf unsere Gesellschaft, die fast schon besessen nach dem eigenen, perfekten Glück strebt.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

13. November 2021 16:00 Galerie
Mehr

wir sprachtiere FOLGE #2

Gesprächsreihe mit Dorothea Franck und Tanja Schwarz, zu Gast: Florian Dombois


In der Welt sein, heisst im Unklaren sein. Wie können wir uns orientieren? Wie wollen wir leben? Wie kommen wir ins Gespräch? Weiss die Möhre, die in einer Bouillon schwimmt, wie gross der Topf ist, der sie umgibt? Hier werden Fragen serviert und gemeinsam ausgelöffelt. Mit wechselnden Gästen begeben wir uns in die Labyrinthe der Sinnerzeugung, wo Wörter trojanische Pferde sind und die Sprache zum Faden wird, der manchmal ins Offene, manchmal tiefer in die Verwirrung führt.

Galerie offen ab 16:00, Beginn Anlass 19:00

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

15. November 2021 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: The Lighthouse

THE LIGHTHOUSE
Robert Eggers | USA/Kanada 2019 | 110 min | E/d | FSK16

Ende des 19. Jahrhunderts treten die Leuchtturmwärter Ephraim Winslow und Thomas Wake ihren Dienst auf einer einsamen Insel vor der rauen Küste Neuenglands an. Recht schnell bauen sich zwischen den beiden Männern handfeste Spannungen auf, die spätestens dann zu eskalieren drohen, als sie nach Ablauf ihrer Schicht nicht, wie geplant, von der Fähre abgeholt werden.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm ein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

18. November 2021 18:00 Galerie
Mehr

am anfang war der tisch III

Ein Blick über den Tellerrand verrät
Der Muse Zuneigung ist flüchtig
In deiner Brust, die sich nur sachte hebt
Hat ein Herz Platz, und nicht mal richtig
Und trotzdem bittest du herein
Wenn sie nachts kommt mit Geissel, Stock und
Schellen
Und flüstert Worte, Mund aus Stein:
«Das Feld ist da, du musst es nur bestellen.»

Galerie offen ab 18:00, Beginn Anlass 19:00

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

19. November 2021 Musik
Mehr

Joke lanz + thomas rehnert / Der White rauschen

Das Duo Thomas Rehnert und Joke Lanz verbindet analoge Modularsysteme, Video und Turntables in einer improvisatorischen Live-Performance, die Noise-, Drone-, Hardcore- und Free-Jazz-Elemente aufnimmt. Ihre Musik ist gekennzeichnet durch die Verflechtung generativer Klangsynthese und fixierter Klänge, der unmittelbaren Interaktion der Musiker und den oft überaschenden Ergebnissen. Im Einzelnen zeichnet sich das Spiel des Turntablists Lanz durch seine virtuose und nuacenreiche Verwendung von Cuts, Plattenwechseln, Scratches, Volumen- und Geschwindigkeitsmodulationen aus. Rehnerts Spiel verbindet dahingegen gestische und texturelle Spielweisen mit analog synthetisiertem Klang, der durch ein komplexes Netzwerk aus verschalteten Modulen entsteht, in dem sich Klang-, Video- und Steuersignale transformieren und beeinflussen.

Bei Der White Rauschen entsteht alles im Moment. Holpernde Drum Machines. Darunter wummert ein Club-Groove. Kabelsalat, Feedbacks von Tape-Maschinen, schreiende Gitarrenamps. Dahinter ein Multiinstrumentalist und ein Elektronik-Zauberer, die ihren Instinkten folgen - dorthin, wo die Musik sie führt. Wunderkind Domi Chansorn und Kellerkind Olan Galactica (aka Olivier Zurkirchen) rühren Electronica und Techno mit Psychedelica an und entfernen dabei das Ego von den Unarten der Clubkultur.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

21. November 2021 10:00 Kino
Mehr

BE MOVIE Das Berner Filmwochenende

MATINEE „NACHBARN“ / BE MOVIE Das Berner Filmwochenende
 
Die Matinée steht in diesem Jahr wieder im Zeichen des Berner Films. Wir haben uns dazu entschieden, den Film „Nachbarn“ von Mano Khalil zu zeigen und haben den Regisseur gleich zur Matinée eingeladen.
Im Rahmen des BE MOVIE gibt es für 20 Franken Zugang zu allen Kinovorstellungen in den beteiligten Kinos, von Meiringen über Biel nach Langenthal. Das Ticket ist während des ganzen Wochenendes vom 19.11. – 21.11.2021 gültig und berechtigt, die Filme auch online anzuschauen (www.be-movie.ch).Wer nicht von diesem Angebot profitieren möchte, bezahlt den normalen Eintrittspreis.

Bitte nimm dein Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

22. November 2021 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: Systemsprenger

Systemsprenger
Florian Weigensamer, Christian Krönes | Österreich 2018 |  92min | De | FSK6

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen!Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

27. November 2021 14:00 Galerie
Mehr

amateurfilm unterwegs

Gedreht auf unterschiedlichen Schmalfilm-Formaten (16mm, 9.5mm, N8mm und S8mm), aufwändig geschnitten, neu verklebt und vielleicht sogar vertont, dokumentieren Amateurfilme das Zusammenleben, gesellschaftliche Ereignisse sowie regionales Brauchtum und Handwerk des 20. Jahrhunderts. Das macht den Amateurfilm zu einem wichtigen regionalen Zeitzeugen. Der Erhalt und die Vermittlung dieser Kulturgüter sind Sinn und Zweck dieser Veranstaltung. Bringt eure eigenen Filme oder die Filme eurer Eltern und Grosseltern mit. Lasst euch von uns zu deren Aufbewahrung und Erhalt beraten, werft einen Blick durch die Visionneuse auf eure Filme und geniesst einen Filmabend speziell zu eurer Region.

Programm:
14 Uhr: Beratung zu Aufbewahrung und Erhalt
von Schmalfilmen aller Art
17 Uhr: Amateurkinoabend mit mitgebrachten
Fillmen und Filmen aus dem Archiv der Lichtspiel
Kinemathek Bern.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

29. November 2021 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: Stürm: Bis Wir Tot Sind Oder Frei

STÜRM: BIS WIR TOD SIND ODER FREI
Oliver Rihs | Schweiz 2020 | 119 min | Schweizerdeutsch | FSK6

In ihrem Kampf gegen das rückständige Rechtssystem der 1980er-Jahre findet die idealistische Anwältin Barbara Hug im egoistischen Kriminellen Walter Stürm einen unerwarteten Verbündeten. Hug möchte Stürms Popularität als Ausbrecherkönig für ihr Ziel nutzen, den Schweizer Strafvollzug zu reformieren. Doch je weniger Walter Stürm sich ihrer Logik beugt, desto mehr verfällt sie der Faszination seines unbändigen Freiheitswillens.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat und einen persönlichen Ausweis mit.

02. Dezember 2021 18:00 Galerie
Mehr

am anfang war der tisch IV

jag mich nicht ich will nicht laufen was rasselst du hinter mir her ich bin der falsche du irrer trottel deiner hat rote haare und ist flink ich bin nicht deiner ich habe meinen eigenen der mich verfolgt träge und gleichgültig fällt er jeden baum in seinem weg auf ihn habe ich mich eingestellt den kenn ich der läuft mein tempo der zertrampelt alles mit meiner vorstellung von gewalt und du rasselst und
schnaubst vor dich her hast dich in deinem wahn im opfer vertan rechtsteiner du schwankendes aas hat dir niemand gesagt jeder hat seinen eigenen schatten geh zurück zu deinem zweien komm ich nicht davon

Galerie offen ab 18:00, Beginn Anlass 19:00

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

03. Dezember 2021 20:30 Musik
Mehr

HEINIGER ABEND

Heiniger Abend mit:

Tinu Heiniger (Gesang, Gitarre, Klarinette)

Hank Shizzoe (Gitarren, Banjo)

Michael Flury (Posaune, Glockenspiel)

Die Konzerte im 2020 wurden alle vertagt und verschoben. Jetzt sind sie aber parat, die drei Musiker Tinu Heiniger, Hank Shizzoe und Michael Flury. 

Bei Tinu sind neue Lieder entstanden. Inspiriert haben ihn dabei u.a. Bob Dylan und Fabrizio De André. Zwei Lieder von Mani Matter und auch ein Song von Polo Hofer sind im Repertoire. Und, wie immer, zwischen den Liedern schöne, elegante Jazznummern für Gitarre, Posaune und Klarinette.

Hank, Michael und Tinu freuen sich sehr, mit diesem neuen Programm aufzutreten. Tinu gibt ihm den Untertitel «Mis Dorf, mini Wält», wie eines seiner neuen Lieder, das ihm sehr am Herzen liegt.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

05. Dezember 2021 18:00 Theater
Mehr

Die Filmerzählerin

Eine entlegene Minensiedlung inmitten der chilenischen Atacama-Wüste. Die Männer
arbeiten in der Fabrik, die Frauen sollen vernünftig wirtschaften und haben die
zahlreichen Kinder am Hals. Ein harsches Leben, das nicht viel Zerstreuung und
Unterhaltung bietet. Doch eines Tages passiert in dieser Kargheit Überraschendes:
Maria, ein zehnjähriges Mädchen, kann so anschaulich und dramatisch erzählen, dass
das ganze Dorf herbeiströmt, um sich von ihr verzaubern zu lassen …
«Die Filmerzählerin» wird vom Theater Ariane nach dem Roman des chilenischen
Autors Hernán Rivera Letelier in einer stimmungsvollen Bühnenfassung inszeniert.
Schauspielerin Rachel Matter und Pianist Murat Parlak am Flügel erwecken mit ihrem
darstellerischen und musikalischen Können diese bewegende Geschichte zum Leben
und lassen das Publikum in die Erzählungen von Maria eintauchen. Eine
Liebeserklärung an das Kino und die Kunst der Imagination.

Ende: ca. 19.30 Uhr, ohne Pause

Produktion: Theater Ariane
Autor: Hernán Rivera Letelier
Textfassung: Jordi Vilardaga und Rachel Matter
Regie: Jordi Vilardaga
Spiel und Gesang: Rachel Matter
Musik: Murat Parlak


www.theaterariane.ch

06. Dezember 2021 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: Atlantique

ATLANTIQUE
Mati Diop | Frankreich 2019 | 104 min | Wolof/d | FSK16

In einem Vorort von Dakar beschliessen betrogene Arbeiter einer Baustelle, das Land übers Meer zu verlassen und in eine bessere Zukunft zu reisen. Unter ihnen ist Suleiman, der Geliebte von Ada, die einem anderen versprochen wurde. Wenige Tage nach deren Abreise verwüstet ein Feuer die Hochzeitsfeier der jungen Frau, und ein mysteriöses Fieber befällt die Mädchen in der Nachbarschaft. Ada hat keine Ahnung, dass Suleiman zurückgekehrt ist.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein Covid-Zertifikat und einen persönlichen Ausweis mit.

11. Dezember 2021 16:00 Galerie
Mehr

wir sprachtiere FOLGE #3

Gesprächsreihe mit Dorothea Franck und Tanja Schwarz, zu Gast: noch offen


Wer an diesem Gespräch zu Gast sein wird, ist noch unbekannt. Bekannt ist aber, dass wir weiterhin versuchen, gemeinsam, im trojanischen Pferd sitzend und Möhrensuppe löffelnd, ins Unbekannte vorzudringen.

Galerie offen ab 16:00, Beginn Anlass 19:00

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

13. Dezember 2021 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: The County

THE COUNTY
Grímur Hákonarson | Island 2019 | 90 min | Isländisch/d | FSK16

In einem idyllischen Tal in Island betreibt Inga mit ihrem Mann Reynir einen Milchwirtschaftsbetrieb, der Teil einer Kooperative ist. Nach dem plötzlichen Tod Reynirs beginnt sich Inga gegen die missbräuchliche Monopolpraxis der Kooperative zu wehren. Trifft sie mit ihrem unerschrockenen Kampf anfänglich noch auf bitteren Widerstand, gewinnt sie letztlich dank der Unterstützung der restlichen Talbewohner eine neue Lebensperspektive.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein Covid-Zertifikat und einen persönlichen Ausweis mit.

16. Dezember 2021 16:00 Galerie
Mehr

finissage der ausstellung «die heimlichen freuden der katze im sack»

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die im Juni aufgehängten und hingestellten Werke sich nach wie vor an den damals ausgewählten Orten befinden und den Blicken und Meinungen der Besucher*innen wacker standhalten. Es lässt sich des Weiteren beobachten, dass Werke, die mehrmals mit der gleichen Person konfrontiert waren, jedes Mal eine andere Gestalt annahmen und, wechselwirkend, den Blick der Person veränderten. Da wir davon ausgehen, dass eine solche Dynamik nur zustandekommt, wenn entweder die Kunstwerke oder die davorstehenden Rezipient*innen oder beide ausserordentlich interessant sind, lohnt es sich in beiden Fällen, ein letztes Mal vorbeizukommen, bevor die Werke sich in ihr (neues? Ihr?) Zuhause begeben. Ein Versprechen seitens Veranstalter*in: Weder ein Apéro noch sonstige angebrachte Festivitäten werden fehlen.

17. Dezember 2021 20:00 Theater
Mehr

wahrhalsig

Jedes Jahr im August spielt sich am Nachthimmel ein fulminantes Spektakel ab.
Unzählige Sternschnuppen aus dem Sternbild des Perseus ziehen die Schlaflosen in
ihren Bann und verleiten selbst den aufgeklärtesten Geist zu einem Wunsch. Aber was
wünschen? Gerechtigkeit für alle oder Geld für eine neue Gusseisenpfanne? Einen
sicheren Job oder die Erfüllung eines Kindheitstraumes? Wahrheit? Oder reicht es
schon, dass einem die anderen glauben? «Wahrhalsig» werden diese Fragen gestellt.
Am Schluss bleibt eine einzige Antwort: Nicht alles, was wahr wird, war gewünscht.
Simon Enzler ist – nicht zuletzt dank seines markanten Appenzeller-Dialekts – einer der
bekanntesten Kabarettisten der Schweiz. Er wurde unter anderem mit dem Salzburger
Stier ausgezeichnet und erhielt 2008 den Prix Walo in der Kategorie
«Kabarett/Comedy». Dem Fernsehpublikum ist er bekannt durch seine Auftritte als
spitzfindiger «Konsumenzler» in der Sendung «Kassensturz».

Ende: ca. 22.00 Uhr

Produktion: Simon Enzler

Ermässigung Mitglieder Chrämerhuus CHF 5.-

20. Dezember 2021 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: Where We Belong

WHERE WE BELONG
Jacqueline Zünd | Schweiz 2019 | 78 min | Schweizerdeutsch/Französisch/d | FSK10

Eltern trennen sich. Aus einer vermeintlichen Einheit entstehen zwei Welten. Wie gehen Kinder damit um? Regisseurin Jacqueline Zünd gibt ihnen Raum für das, was oft unausgesprochen bleibt. Aufrichtig und mit beeindruckender Klarheit schildern die Kinder ihre Gedanken, analysieren nicht nur ihre eigenen Gefühle, sondern auch die ihrer Eltern.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

27. Dezember 2021 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: Kuessipan

KUESSIPAN
Myriam Verreault | Kanada 2019 | 117 min | Französisch, Innu/d | FSK0

Mikuan und Shaniss wachsen zusammen in einer Innu-Gemeinde in Québec auf. Die beiden Frauen sind seit ihrer Kindheit beste Freundinnen und haben geschworen, immer füreinander da zu sein. Doch mit der Pubertät kommen die Probleme und eine erste Liebe. Mikuan möchte sich von den Fesseln ihrer Herkunft befreien und träumt von einem Leben ausserhalb des Reservats - von Bildung und ihrem Freund. Ein Riss geht durch die Freundschaft und durch die Beziehung Mikuans zu ihrer Familie.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

03. Januar 2022 20:15 Kino
Mehr

MONTAGSKINO: Das Mädchen Und Die Spinne

DAS MÄDCHEN UND DIE SPINNE
Ramon Zürcher | Schweiz 2021 | 99 min | Deutsch | FSK12

Lisa zieht aus, Mara bleibt zurück. Während Kisten transportiert, Wände geweisst und Schränke aufgebaut werden, tun sich Abgründe auf, lassen Sehnsüchte den Raum anschwellen und ein Begehrenskarussel nimmt allmählich Fahrt auf. Ein tragikomischer Katastrophenfilm. Eine poetische Ballade über Veränderung und Vergänglichkeit.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

10. Januar 2022 20:15 Kino
Mehr

Montagskino: Fabian, Oder Der Gang Vor Die Hunde

FABIAN; ODER DER GANG VOR DIE HUNDE
Dominik Graf | Deutschland 2021 | 176 min | Deutsch | FSK12

Berlin, Anfang der 1930er Jahre am Ende der Weimarer Republik: Um seine Miete bezahlen zu können, arbeitet der 32-jährige Germanist und angehende Schriftsteller Dr. Jakob Fabian tagsüber als Werbetexter für einen Zigarettenhersteller. Deutschland befindet sich im Niedergang, nicht nur moralisch, sondern auch wirtschaftlich und politisch.

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

17. Januar 2022 20:15 Kino
Mehr

Montagskino: Nowhere Special

NOWHERE SPECIAL
Uberto Pasolini | Italien 2020 | 96 min | E/d | FSK12

John führt ein einfaches, ruhiges Leben in einer irischen Kleinstadt. Vormittags arbeitet er als Fensterputzer, den Rest des Tages verbringt er mit seinem vierjährigen Sohn Michael. Der junge Vater ist alleinerziehend, denn Michaels Mutter hat die beiden kurz nach der Geburt des Kleinen verlassen. Doch John hat nur noch wenige Monate zu leben. Sorgsam versucht John, die schwere Last von seinem Sohn fernzuhalten und gleichzeitig eine neue Familie für ihn zu finden. Aber weiss er überhaupt, was für Michael das Beste ist oder bei wem er glücklich sein wird?

Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

22. Januar 2022 20:00 Theater
Mehr

Ichglaubeaneineneinzigengott.hass

Die Lebenswege dreier Frauen kreuzen sich am 8. April 2003 in Tel Aviv
unwiderruflich: eine jüdische Geschichtsdozentin, eine palästinensische Studentin und
eine in Israel stationierte amerikanische Soldatin. Drei Frauen aus drei Kulturen und ein
Selbstmordattentat, das ihre Schicksale auf tragische Weise miteinander verbindet.
Angelegt als Monolog für eine Schauspielerin erzählen die drei Frauen ihre ganz
eigene Version des schicksalhaften Geschehens und lassen so die menschliche
Dimension hinter den politischen Ereignissen erkennen.
Schauspielerin Regula Imboden verkörpert die drei Frauenfiguren, die in ihrer
Erzählwucht Grenzen sprengen. Der Musiker und Komponist Marcel Vaid erzeugt dazu
Klangräume, die einerseits die Gefühlswelten der Protagonistinnen beschreiben,
andererseits aber auch zum Gegenspieler und Feind der Figuren werden, indem sie ein
musikalisches Äquivalent zu den äusseren Gefahren bilden.


Ende: ca. 21.25 Uhr, ohne Pause

Produktion: imbodenproduction
Co-Produktion: Theater La Poste Visp, Theater Winkelwiese Zürich
Autor: Stefano Massini
Regie: Uwe Lützen
Dramaturgie: Sabine Harbeke
Musik: Marcel Vaid
mit: Regula Imboden


Ermässigung Mitglieder Chrämerhuus CHF 5.-

24. Januar 2022 10:15 Theater
Mehr

Das Herz eines Boxers

Das Herz eines Boxers, 7. - 9. Klasse


Jojo ist ein echt cooler Typ: keine Lehrstelle, keine Freundin, keine Hoffnung. Und jetzt hat er noch für  den Boss seiner Clique eine Strafe wegen Diebstahls übernommen. Er wird in ein Heim abkommandiert  und muss Wände anstreichen. Dort trifft Jojo auf Leo, der stumpfsinnig herum sitzt und "die Zähne nicht  auseinanderkriegt". Nach einer Weile beginnt Leo doch zu reden und Jojo kommt aus dem Staunen nicht  mehr heraus. Denn Leo ist ein ehemaliger Boxer mit einer überraschenden Vergangenheit. Eine  verrückte Freundschaft beginnt, die das Leben der beiden völlig verändert. Jojo, der Junge, und Leo, der  Alte, geraten in ein Spiel um Furcht, Resignation und sich Mut machen, aus dem  ungewöhnliche Perspektiven erwachsen... Ein Stück übers KO-Gehen und Wieder-Aufstehen, über die  Freundschaft zweier Menschen, die sich gegenseitig aus der Resignation herauskatapultieren. "Wer nicht  kämpft, hat schon verloren."

Schüler*Innen: Fr. 12.-

Schulen von Langenthal: Fr. 9.-

Schule direkt je: Fr. 3.-

öffentlich: Fr. 15.-

24.01.2022 - 10:15 Uhr

24.01.2022 - 13:30 Uhr

Anmeldungen direkt an: sandra.antonietti@besonet.ch  
Sandra Antonietti, Haldenstrasse 12, 4900 Langenthal, 079 674 58 32

24. Januar 2022 20:15 Kino
Mehr

Montagskino: Apples

APPLES
Christos Nikou | Griechenland | 90 min | Griechisch/d | FSK 12

Eine eigenartige Epidemie sucht Griechenland heim. Männer wie Frauen verfallen einem akuten Gedächtnisverlust und landen in einer spezialisierten Klinik. Wenn sie dort niemand abholt, können sie sich einer Therapie unterziehen, bei der es gilt, eine eigene Identität neu zu erschaffen. Dieser Erstling macht Christos Nikou zu einem Namen, den man sich merken sollte!


Wir zeigen den Film ohne Pause.

Bitte nimm dein gültiges Covid-Zertifikat sowie einen persönlichen Ausweis mit.

28. März 2022 08:45 Theater
Mehr

Weder Fisch no Vogu

Weder Fisch no Vogu, KiGa - 1. Klasse

Mit WEDER FISCH NO VOGU lädt das beliebte Trio ‚frischfisch’ erneut zu einem erfrischend fetzigen  Familienkonzert ein und erzählt augenzwinkernde und schmunzelnde Tiergeschichten. Wie verhält sich  ein Kugelfisch, wenn er verliebt ist? Wie klingt Fliegen-Punk? Wieso sind Esel traurig? Warum kotzt ein  Pottwal ins Meer? Was wenn der grosse starke Bär lieber ein Teddybär sein möchte? Warum fühlt sich  Herr Luftibus wie ein König? Was passiert mit der Zecke und der kleinen grauen Pinzette? Kann ein Pferd  ein Burnout haben? Was hat es auf sich mit dem einzigartigen Flow des Reggae-Wurms? Die liebevollen, witzigen, und skurrilen Texte kombiniert mit eigenwilligen Arrangements, sowie die  Spielfreude und Bühnenpräsenz von Melanie Kummer, Sara Grimm und Tom Wenger sind das  Markenzeichen der Bieler Band frischfisch. Verschiedenste Musikstile wie Mundart-Pop, Chanson, Punk  und Reggae geben den Tieren eine musikalische Stimme.

Eintritt pro Schüler*In: Fr. 8.-

Schulen von Langenthal: 5.-

Schule direkt je: 3.-

öffentlich: 10.-

28.03.2022 - 08:45 Uhr

28.03.2022 - 10:15 Uhr

28.03.2022 - 13:45 Uhr

Anmeldungen direkt an: sandra.antonietti@besonet.ch  
Sandra Antonietti, Haldenstrasse 12, 4900 Langenthal, 079 674 58 32

04. April 2022 bis 05. April 2022 Theater
Mehr

Emma und der Mondmann

Emma und der Mondmann, 1. - 4. Klasse

Emma ist wütend. Sie ist mit ihrer Mutter in eine andere Stadt umgezogen. Alles ist fremd, sie fühlt sich  einsam, unverstanden und beschliesst wegzulaufen. Auch der Mann im Mond ist einsam. Nacht für Nacht  beobachtet er das Treiben der Menschen, bei dem er gerne dabei wäre. Dank einer vorbeifliegenden  Sternschnuppe landet er auf der Erde. Dort angekommen ist alles anders, als er sich vorgestellt hat. Die  Bevölkerung gerät in Panik und macht Jagd auf ihn, den Ausserirdischen. Zum Glück trifft er auf Emma.  Gemeinsam beschliessen sie den Gefahren zu trotzen: Es ist der Beginn einer Freundschaft und eines  aufregenden Abenteuers!

Eintritt pro Schüler*In: Fr. 8.-

Schulen von Langenthal: 5.-

Schule direkt je: 3.-

öffentlich: 10.-

04.04.2022 - 10:15 Uhr

05.04.2022 - 10:15 Uhr

Anmeldungen direkt an: sandra.antonietti@besonet.ch  
Sandra Antonietti, Haldenstrasse 12, 4900 Langenthal, 079 674 58 32

05. Mai 2022 20:00 Theater
Mehr

Grenzenlos

Kaum hat Barbara Hutzenlaub der süddeutschen «Spätzle Bronx» den karierten
Rücken zugekehrt, lebt die alemannische Grenzgängerin vergnügt im eidgenössischen
Strebergärtli. Doch das Gärtli ist halt sehr klein, und kaum einen Zoll weitergekommen,
stösst Barbara schon wieder an ihre Grenzen.
Ihre Sehnsucht nach grenzenloser Freiheit treibt sie an, und sie begibt sich auf
Wurzelsuche. Ein Gen-Test soll Abhilfe schaffen und sie aus der anschleichenden
Identitätskrise herausholen.
Gemeinsam mit ihrer Musikerin Coco Chantal (Muriel Zemp), die mit ganz spezieller
musikalischer DNA ausgestattet ist, sprengt Barbara Hutzenlaub in ihrem zweiten
Soloprogramm die eigenen Grenzen, natürlich wieder mit geölten Hüften und der Flöte
im Anschlag. Und eins wird schnell klar: dank ihrem schlechten Orientierungssinn ist
grenzenlose Unterhaltung garantiert!
Grenzenlos – eine kabarettistische Wurzelsuche mit genialer DNA-Analyse.
Ende: ca. 21.50 Uhr, mit Pause

Produktion: Barbara Hutzenlaub
Autor*in: Fritz Bisenz, Bettina Dieterle, Christian Knecht
Idee, Buch, Dramaturgie: Fritz Bisenz
Musikalische Leitung: Markus Schönholzer
End-Regie: Anikó Donáth
Choreographie: Isabelle Flachsmann

Ermässigung Mitglieder Chrämerhuus CHF 5.-

Öffnungszeiten

Di                 10.00-24.00h
Mi-Do         11.30-24.00h
Fr                 11.30-ca. 2.00h
Sa                10.00-ca. 2.00h
So                10.00-ca. 24.00h

Bei schlechter Witterung ist das Chrämerhuus an Di, Mi & Do von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Mittagspause.

Wir freuen uns auf euren Besuch.