Betriebsferien vom 26. September bis 9. Oktober 22

26. September 2022 bis 09. Oktober 2022 Spezial
Mehr

Das Chrämerhuus macht Ferien!

Das Restaurant Chrämerhuus macht Betriebsferien. In dieser Zeit könnt ihr allerdings das Kunst Kollektiv Langenthal «KoLa» in der Galerie CRMI besuchen.

17. Oktober 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: All This Victory

Marwan fährt während des Libanon-Kriegs 2006 aus Beirut in den Süden, um seinen Vater aus der Kampfzone zu holen. Im Dorf findet er seinen Vater nicht; nur zwei alte Nachbarn sind noch da. Plötzlich rückt ein Trupp israelischer Soldaten an, sodass sich die drei Männer und andere Versprengte in einem Haus verstecken müssen. Die nichtsahnenden Israelis besetzen das obere Stockwerk. Der libanesische Künstler und Filmer Ahmad Ghossein liefert einen inspirierten Spielfilm, der auf seine eigenen Erfahrungen während des Julikriegs 2006 zurückgeht. In seinem Spiel mit dem Raum und dem Off, der Musik und einem traumähnlichen Unterton, klagt der Film nicht nur die Absurdität des Krieges an, er zeigt aus existenzieller und philosophischer Perspektive die ganze Desillusionierung im Libanon auf.

Ahmad Ghossein | Libanon / Frankreich 2019 | 93' | Arabisch/d | Drama | FSK16

18. Oktober 2022 18:00 Spezial
Mehr

POWERPOINT KAROKE

Hat dich die Berufsschule und das Bachelor Studium zum Profi in Sachen Powerpoint gemacht? Möchtest du dich im Sicheren Auftreten bei totaler Ahnungslosigkeit üben? Gut! An der Powerpoint Karaoke erhältst du zufällig eine Präsi und kannst dir deinen technischen Schnickschnack und deine Präsentationshilfen à la Flipchart etc. auswählen. Dann heissts: Präsentieren bis die Folien aufgeben! Valerio Moser und Mario Salas sind natürlich mit von der Partie.

24. Oktober 2022 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: Nebenan

Daniel ist ein Filmstar. Er hat Erfolg, Geld und eine traumhafte Wohnung in Berlin. Dort lebt er mit seiner Frau, zwei kleinen Söhnen und dem Kindermädchen. Auch der Durchbruch in Hollywood scheint nicht mehr fern: Daniel soll in London für einen amerikanischen Superheldenfilm vorsprechen. Auf dem Weg zum Flughafen macht er in seiner Stammkneipe halt. Dort ist es vormittags ruhig, dort stören keine Fans, dort will er noch einmal seine Rolle lernen. Doch an der Theke sitzt ein fremder Mann: Bruno verwickelt Daniel in einen Small Talk. Er kennt nicht nur alle Filme des Schauspielers, er kennt sich auch erschreckend gut in Daniels Privatleben aus. Mit jeder Minute dieses seltsamen Gesprächs wächst Daniels Verwunderung. Und seine Angst.

Daniel Brühl | Deutschland 2020 |   94' | Deutsch | Drama | FSK12

28. Oktober 2022 20:30 Musik
Mehr

Moder und Sauerland @ Chrämerhuus

Elektronische Beats, schwingende Gitarrensaiten, nachhallende Texte – Die Songs von Moder und Sauerland sind mal besinnlich und hoffnungsvoll, mal stampfend und kraftvoll, aber immer ehrlicher Ausdruck der Fragen und Probleme, mit denen sich Lukas Allemann und Valerio Moser konfrontiert sehen. Auf dem im Frühling 2022 erschienenen Album MODERPOP setzt sich das Duo mit der Popgeschichte auseinander.
Daraus entsteht etwas zwischen dem selbst definiertem Genre Synth-Beat-Poetry und klassischen Ohrwurm-Hits.
MODERPOP eben.

31. Oktober 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: Nightmare Alley

Stanton Carlisle (Bradley Cooper) kommt zu einem Jahrmarkt und trifft dort Clem (William Dafoe), den Leiter der Show. Bald wird er Angestellter und lernt auch Zeena (Toni Collette) und ihren Mann Pete (David Strathairn) kennen, die ihm einige Tricks lehren, um den Mentalismus zu beherrschen. Stan hat hohe Ambitionen, und zusammen mit der schönen Molly (Rooney Mara) hat er mit seinen Auftritten vor der New Yorker Elite grossen Erfolg. In seiner ehrgeizigen Karriere kreuzt Stan den Weg einer charmanten, eiskalten und unerbittlichen Blondine (Cate Blanchett), die den Wendepunkt seiner Karriere markiert. Aber diese Begegnung wird ihn dazu bringen, Fehler zu machen.

Guillermo del Toro | USA 2022 | 150' | Englisch/d | Thriller | FSK16

05. November 2022 18:00 Spezial
Mehr

ModularDays – Ambient Jam

Synthesizer haben in den 70er und vor allem seit Beginn der 80er Jahre die populäre Musik stark beeinflusst. Schon früher aber, in den 50er und 60er Jahren, wurden verschiedene Klangerzeugungs-, Klangbearbeitungs- und Modulationselemente über Kabel miteinander verbunden um neue elektronische Klänge und Konzepte zu kreieren. Bei Steuerspannungen, von langsamen Modulationen bis in den hörbaren Audiobereich, gibt es keine Grenzen. Das Routing wird beim klassischen Modularsystem physisch mit Kabel realisiert („gepatcht“). Es gibt nur beschränkte Rekonstruktionsmöglichkeiten. Experimentieren ist angesagt.

Es entwickelten sich in den vergangenen Jahrzehnten verschiedene Philosophien und unterschiedliche Techniken für die Klangsynthese, wobei vor allem die durch Dr. Bob Moog mit dem Minimoog bekannt gewordene, subtraktive Synthese schon früh populär wurde. Doch gibt es auch andere, nicht minder interessante Techniken, wie z.B. additive Synthese, nichtlineares Waveshaping und dynamische Frequenzmodulationen. Der analoge Synthesizer hat im letztem Jahrzehnt ein echtes Revival erlebt. Heute ist vieles davon nun auch in Form von digitalen und hybriden Modulen verfügbar. Alles ist vermischt und bereichert sich gegenseitig. Firmen reproduzieren klassische Modelle und entwickeln auch ganz neue Konzepte. Die Kreativität der Hardwarehersteller geht seitdem Hand in Hand mit der Wiederentdeckung der Möglichkeiten von Synthesizer und Interface durch Elektromusiker. Auch die analoge Videosynthese mit Hilfe von modularen Hardwaresystemen steht wieder im Trend.

07. November 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: Triangle of Sadness

Das junge Männer-Model Carl (Harris Dickinson) und die erfolgreiche Influencerin Yaya (Charlbi Dean Kriek) sind es gewohnt, ihr Luxus-Leben auf Instagram zu vermarkten. Als sie auf eine Kreuzfahrt für Superreiche eingeladen werden, können sie Erholung und Arbeit bei einem Glas Champagner perfekt miteinander verbinden. Hinter den Kulissen geht es jedoch weit weniger paradiesisch zu. Während sich der zynische und dauerbetrunkene Kapitän (Woody Harrelson) in seiner Kabine einschliesst, versucht die Crew den verwöhnten Gästen jeden noch so absurden Wunsch zu erfüllen. Als das obligatorische Kapitänsdinner, zu dem sich der Captain dann doch noch breitschlagen lässt, ausgerechnet während eines Sturms stattfindet, laufen die Dinge jedoch völlig aus dem Ruder.

Ruben Östlund | Schweden 2022 | 104' | Englisch/d | Comedy | FSK12

14. November 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: Wild Men

Weil der Däne Martin (Rasmus Bjerg) nicht über seine Gefühle sprechen kann oder will, hat er seine Familie verlassen und sich in die norwegische Bergeinsamkeit zurückgezogen. Dort will er autark als steinzeitlicher Jäger leben. Doch bald stört der verletzte Drogenschmuggler Musa (Zaki Youssef) seine Ruhe. Martin erklärt sich bereit, den Kriminellen zur Fähre Richtung Dänemark zu bringen. An ihre Fersen heftet sich aber nicht nur die Polizei, sondern auch Musas Komplizen sowie Martins Gattin.

Thomas Daneskov | Dänemark 2021 | 104' | Dänisch/d | Comedy | FSK16

15. November 2022 18:00 Spezial
Mehr

PAPP QUIZ #2

Pub Quiz macht mittlerweile jede Institution, wir mit hauseigenem Darius Papp sind daher im Vorteil und bleiben relevant. Das Papp Quiz zeigt dir, wie aufmerksam du Darius wirklich zuhörst wenn er dir dein Bier zapft oder er dir mit drei Tellern auf seinen Armen einen flotten Spruch zuruft. Um einen Sieg nach Hause zu nehmen, brauchst du vor Allem Etwas: GLÜCK!

Die Modi sind wie folgt:
    1    Runde: Pub Quiz – Allgemeinwissen
    2    Runde: Pup Quiz – Welt der Tiere
    3    Runde: Papp Quiz – Mitarbeiter*Innen Wissen

Wir starten wie ihr es aus den klassischen Pub-Quizes kennt, so weit so gut. Dein Allgemeinwissen wird erprobt. In der zweiten Runde kannst du deinen ganzen Wissensschatz über Hundewelpen (Puppys/Pups) unter Beweis stellen. Du kennst das Chrämerhuus? Gut. Dann wird dir Darius Papp bestimmt schon aufgefallen sein. Du kennst ihn auch? Na dann wird die dritte Runde ein Kinderspiel für dich! Zu gewinnen gibt’s pro Runde Chrämerhuus Gutscheine oder Goodies aus Valerio Mosers Estrich.

Restaurant Betrieb verläuft normal.

19. November 2022 20:00 Musik
Mehr

Clocks Tik

Alle Uhren ticken: biologische, mechanische, digitale, gar atomare. Sie stressen und stechen uns mit ihren Ziffern und Zeigern. Doch Zufälle und Momente sind irgendwie anders. Sie lassen uns empfinden, entrinnen, vielleicht vergessen. So war es auch ein zufälliges Treffen zwischen den beiden Soundtüftlern Bernhard Skupin und Pascal Sontag, das eine solch zeitfreie Zone entstehen liess. Als Cloks Tik öffnen sie uns die Pforten zum Moment, den sie durch Stimme, Improvisation, Fieldrecordings, elektroakustischen Experimenten und Effektspielereien um uns spinnen. Wir lassen uns gehen und verschwenden gebannt unsere Zeit.

20. November 2022 Kino
Mehr

BE Movie: Kurzfilmmatinee

Das Chrämerhuus Team zeigt im Rahmen des BE Movie Wochenendes eine Auswahl an Kurzfilmen.

21. November 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: JoJo Rabbit

Der kleine Jojo (Roman Griffin Davis) ist überzeugter Nazi: Er ist Teil der Hitlerjugend, glaubt an den Endsieg und hält Juden für Ausgeburten der Hölle. Als er herausfindet, dass seine Mutter (Scarlett Johansson) auf dem Dachboden ein jüdisches Mädchen namens Elsa (Thomasin McKenzie) versteckt hat, gerät sein Weltbild jedoch ins Wanken. Immer öfter spricht er mit seinem idiotischen imaginären Freund Adolf Hitler (Taika Waititi), der ihn antreibt, weiterhin ein strammer Nazi zu sein, und der Jüdin Elsa. Und langsam aber sicher beginnt Jojo, seinen blinden Nationalsozialismus zu hinterfragen.

Taika Waititi | USA 2019 | 109' | Englisch/d | Drama | FSK12

24. November 2022 20:00 Musik
Mehr

Kunscht isch gäng es Risiko – Martin Imobersteg

Kunscht isch gäng es Risiko ….“

Das hat Mani Matter (1936 – 1972), dessen Todestag sich in diesem Jahr am 24. November zum 50. Mal jährt, schon vor langer Zeit erkannt. Viele seiner Lieder haben kaum an Aktualität verloren.

Schon seit frühster Kindheit ist Martin Imobersteg von den Texten und Liedern des Berner Chansoniers angetan gewesen. Er hat sich in der Folge mit dem Leben und dem musikalischen, aber auch dem literarischen Werk von Mani Matter eingehend auseinandergesetzt.
Die Zuhörerinnen und Zuhörer können sich von den tiefgründigen Chansons verzaubern lassen, oder sich an den wunderschönen Wortspielen Mani Matters erfreuen. Auch die ganz leisen, melancholischen Lieder werden das Publikum faszinieren und zum Nachdenken bringen.

Martin Imobersteg hat von 1976 bis 1980 das Lehrerseminar in Spiez besucht. Dort wurde er am Klavier unterrichtet. In seiner Freizeit har er seit früher Jugend mit Gitarrenspielen begonnen. Dabei hat er ein recht grosses Repertoire der Chansons der Berner Liedermacher aufgebaut. Im Zentrum seiner Leidenschaft steht aber immer Mani Matter.

Martin Imobersteg ist bis heute dem Lehrerberuf treu geblieben. Seit mehr als 20 Jahren ist er auch noch als Schulleiter tätig. Er unterrichtet und leitet eine Abteilung der Kreisschule Gäu im Kanton Solothurn.

https://martin-imobersteg.jimdosite.com

Plätze sind begrenzt!

24. November 2022 20:00 Theater
Mehr

primitivo

Pedro Lenz und Christian Brantschen sind mit ihrem neusten Bühnenprogramm wieder zusammen unterwegs. In ungekünstelter Alltagssprache erzählt Pedro Lenz vom Leben dieser Personen aus dem Mittelland, welche auch in jede andere Region der Schweiz passen würden. Der Pianist Christian Brantschen spielt dazu den einfühlsamen Soundtrack.

Sommer 1982, Polo Hofer in der «Traube» in Wynau, im Publikum Charly, der Maurerstift. Auch Laurence, «wo usgseht wi di jungi Simone Signoret», ist da, aber in Begleitung von Graber, «däm Sträber». Charly dämmert es, dass er bei Laurence wohl nicht wird landen können. Da hilft nur ein Bad in der Aare und eine Flasche Bacardi. Umso mehr, als Tage zuvor sein Freund Primitivo gestorben ist. Primitivo, «dä aut Philosoph», wie er auf der Baustelle genannt wird, geboren in Asturien, zeit seines Lebens Maurer.

Liebevoll porträtiert Pedro Lenz die beiden, den Alten, der viel in der Welt herumgekommen ist, und den Jungen, der nicht viel weiter als bis zum Waldfest in Herzogenbuchsee fährt.
Mit Pedro Lenz und Christian Brantschen (Tastenmann von Patent Ochsner) haben sich zwei Bühnenkünstler gefunden, die sich hervorragend ergänzen.

Ende: ca. 21.50 Uhr, mit Pause

Produktion: Pedro Lenz
Text: Pedro Lenz
Piano: Christian Brantschen
www.pedrolenz.ch

26. November 2022 20:00 Theater
Mehr

Nora Nora Nora

Eine Bühne, drei Frauen, unzählige Facetten einer Fragestellung: Wie geht die moderne Gesellschaft mit der Erkenntnis um, von einer Gleichstellung weit entfernt zu sein?
Der Anfang ist das Ende. Zumindest im Stück «Nora Nora Nora» von Regisseurin Bettina Glaus und Autorin Eva Rottmann. Nora ist weg, gegangen, ausgebrochen aus ihrem sozialen Käfig. Als Mutter und Ehefrau hatte sie genug von einem Leben, das ihr jegliche persönliche Freiheit und das Recht auf Selbstbestimmung nahm.

«Vielleicht bist du die freieste Frau von uns allen. Nora, Nora, Nora. Ich wüsste so gern, was aus dir geworden ist. Die Wiederholung tarnt sich als das Wunderbare. Und wir sitzen auf den Balkonen und klatschen.» Was Henrik Ibsen vor 140 Jahren mit der Frauenfigur Nora verhandelte, wird als Doku-Fiktion von der Theatergruppe Grenzgänger neu gedacht.

Die Grenzgänger Theaterproduktionen befassen sich mit aktuellen, gesellschaftlich relevanten Texten und Neuinterpretation von zeitgenössischen Autoren und bringen diese in einer für Menschen von heute verständlichen Form auf die Bühne.

Ende: ca. 21.00 Uhr, ohne Pause

Produktion: grenzgänger luzern
Koproduktion: Kleintheater Luzern
Tojo Theater Reitschule Bern
Theater im Burgbachkeller Zug
Mit: Vera Bommer, Kathrin Veith, Fabienne Trüssel
Inszenierung: Bettina Glaus
Stücktext: Eva Rottmann
Bühne: Barbara Pfyffer
Umsetzung Bühnenbild: Phil Wagner
Kostüme: Medea Karnowski
Licht: Stefan Jaeggi
Ton: Giancarlo Della Chiesa


Einheitspreis: CHF 36
Ermässigung für Mitglieder Chrämerhuus CHF 5.00

28. November 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: Rimini

Vom Nebel in Österreich begleitet Ulrich Seidl seinen abgehalfterten Schnulzensänger und Protagonisten an die genauso trostlose Adriaküste nach Rimini, wo er vor den wenigen Reisegruppen im Glitzerkostüm auftritt oder mittelaltrigen Touristinnen als Gigolo dient. Das Geld ist immer knapp, doch dann taucht auch noch seine erwachsene Tochter Tessa auf, die einen Teil nicht geleisteter Alimente verlangt. Meisterhaft fängt Seidl die winterliche Stimmung des italienischen Badeorts ein und erinnert dabei insbesondere an Fellinis «Die Müssiggänger». Einmal mehr wirft Seidl einen desillusionierten Blick auf das, was für andere, zu einem anderen Zeitpunkt, als Paradies erscheinen mag.

Ulrich Seidl | Östereich 2022 | 114 min | Deutsch/d | Drama | FSK12

01. Dezember 2022 20:00 Spezial
Mehr

Abtauchen mit Käfer & kundig

Warum finden manche Schmetterlinge Kot super? Und weshalb glänzen eigentlich Käfer? Bist du jetzt neugierig aber überfragt?
Käfer & kundig liefern Antworten: Das Duo bestehend aus Tierfotograf Bähram Alagheband und Biologin Katrin Luder liefern Antworten und Unterhaltung. Für ihre Naturtainment-Shows streifen sie durch die Schweiz und suchen nach Insekten mit besonderen Fähigkeiten. Ihr aktuelles Programm heisst «Bling-Bling» und zeigt alles was glitzert, leuchtet und auf 6 Beinen durch die Schweiz rennt. Für das Chrämerhuus war Bähram Alagheband als ehemaliger Langenthaler Journalist ausserdem im Oberaargau unterwegs und hat ein paar lokale BlingBlings gesucht, die sie in ihrer Multimedia-Show zeigen.

Du bist kein Insekten-Fan? Denkste! Wenn du «Bling-Bling» gesehen hast und was die kleinen Kerle so alles draufhaben, siehst du diese Welt mit anderen Augen.

www.kaeferundkundig.ch

Vorverkauf:
petzi

03. Dezember 2022 Musik
Mehr

Softlander / Silicon Kid

Softlander

Schwelgerischer Dream-Pop. Zuweilen tanzbar, öfters gemütlich und mit so mancher Zwischenbefindlichkeit. Tiraden auf Handpuppen und Wehklagen auf vergessene Sommertage. Mit Sorgfalt arrangiert und home-recorded, nur für dich.

Silicon Kid

Gestartet als naive Kleinstadt-Band nun verkümmert zu buckligen Kellerkindern. Die Gedankenexperimente der Musiker spielen mit Pop und elektronischen Elementen und erinnern an verwaschene Fotos übermüdeter Nächte. Im Bildrauschen sucht Silicon Kid nach neuen Sounds

05. Dezember 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: C'mon C'mon

Johnny (Joaquin Phoenix), ein 40-jähriger Radiojournalist, reist für eine Reportage durch die Städte der USA und befragt die junge Generation zu ihrer Sicht auf die Welt. Diese Arbeit wird eines Tages durch den Anruf seiner Schwester (Gaby Hoffmann) unterbrochen, die ihn bittet, sich mit ihr in Los Angeles zu treffen, um sich um ihren Sohn Jesse (Woody Norman) zu kümmern. Viv muss nämlich wegfahren, um sich um ihren kranken Ex-Mann zu kümmern, und schon bald ist der neunjährige Jesse allein und lebt mit seinem Onkel zusammen. Das Duo gewöhnt sich langsam aneinander und während sich Vivs Reise in die Länge zieht, nimmt Johnny Jesse unter seine Fittiche, um seine Radioreportage auf den Straßen der USA fortzusetzen.

Mike Mills | USA 2020 | 108' | Englisch/d | Drama | FSK6

09. Dezember 2022 20:00 Musik
Mehr

HOWALD & the AMNIS Band

"War der Duktus auf der Kassette «Industrial Plants» noch rau und schürfend, als hätte sich der Gitarrist im Inneren einer alten Betonfabrik verschanzt, ist Howalds Schallplatte «Amnis Alsace» in Technicolor getaucht: Die Rhythmen wiegen leichter, das Verzerrpedal ist diskret zurückgeschraubt und der cineastische Weitwinkel klingt auch musikalisch an. Hie und da verführt gar der kühle Hauch einer klimatisierten afro-brasilianischen Musik und, deutlich, die Liebe zur Jazzgitarre, die Freude am antiquierten Gerät und am süssen Wachs der Harmonien."
- Mirko Schwab

Lineup

Dimitri Howald - guit, voc
Stefan Schischkanov- guit, synth, voc

Antonio Schiavano - bass
Giulin Stäubli - drums

 

20:00 Uhr – Filmscreening
21:00 Uhr – Konzert

12. Dezember 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus FIlmnächte am Montag: The Pink Cloud - A Nuvem Rosa

Eines Morgens ist sie da: Die mysteriöse rosa Wolke. Es heisst, sie sei tödlich, und so sind alle gezwungen, im Innern zu bleiben und nicht ins Freie zu treten. Auch Giovana und Yago, die sich auf einer Party getroffen und auf einen One Night Stand zusammengefunden hatten, müssen sich unerwartet aneinander gewöhnen. Gemeinsam warten sie darauf, dass die Wolke verschwindet, aber es scheint, als würde sie das nicht. Giovana und Yago kommunizieren mit ihren Freunden und Verwandten übers Internet und erhalten Nahrung am Fenster durch ein von der Regierung installiertes Liefersystem.

Iuli Gerbase | Brasilien 2021 | 103'  | Portugiesisch/d | Drama | FSK16

16. Dezember 2022 Musik
Mehr

Open Stage

Ach, Open Stage – Wo die frisch erlernten Akkorde von The Riptide und Wonderwall zum Besten gegeben werden können, wo Griechischer Wein in späten Stunden lauthals auch mal ohne Mikro, dafür mit einer Textsicherheit die Valerio Moser eifersüchtig macht, interpretiert werden kann und wo auch mal der Stapi himself ein Ständchen gibt. Die Bühne ist frei, Mikros sind vorhanden und du bringst den Rest. Anmeldung ist nicht nötig, wir schauen einfach vor Ort für deinen Slot.

19. Dezember 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: Zürcher Tagebuch

Der Filmemacher Stefan Haupt porträtiert seine Heimatstadt Zürich mithilfe von persönlichen Texten, Bildern und Beobachtungen. Neben Flüchtlingsdrama, Finanzkrise und Klimaerwärmung blickt die Dokumentation auf neue Formen des Zusammenlebens. Die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen der Gegenwart sind in der multikulturellen Metropole nur schwer fassbar. Der Film zeigt ein poetisches Bild der Stadt.

Stefan Haupt | Schweiz 2020 | 93 min | Schweizerdeutsch/d | Doc | FSK6

26. Dezember 2022 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: La Boda de Rosa

Rosa hat genug! Als Schneiderin hat sie bis zum Umfallen gearbeitet, sich zudem ständig um ihren Vater, um die Kinder ihres Bruders und um die Katze ihrer Freundin gekümmert. Und jetzt hat ihr Vater auch noch beschlossen, bei ihr einzuziehen. Knall auf Fall verlässt Rosa Valencia, um in einem kleinen spanischen Küstenort ihren Traum zu erfüllen: im leerstehenden Schneiderladen ihrer Mutter ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Wenn da nur nicht ihre Geschwister, ihr Freund und ihre erwachsene Tochter wären, alle mit Problemen, die Rosa lösen soll. Ihr Handy hört gar nicht mehr auf zu klingeln – also beschliesst Rosa, ein Zeichen zu setzen: Sie will heiraten. Und Rosas Hochzeit wird eine ganz besondere sein...

Regisseurin Icíar Bollaín («Yuli», «El Olivo») gelingt es formidabel, eine sich um existenzielle Themen drehende Geschichte als Komödie voller Leichtigkeit auf die Leinwand zu bringen. Ihr neuer Film glänzt durch ein herausragendes Schauspiel-Ensemble, allen voran die umwerfende Candela Peña in der Rolle von Rosa und der unvergleichliche Sergi López als ihren Bruder. Mitreissend, lustig, liebevoll: «La Boda de Rosa» ist ein Film, der eine wunderbare positive Energie ausstrahlt.

Icíar Bollaín | Spanien 2020 | 97'  | Spanisch/d | Comedy | FSK12

09. Januar 2023 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: Alcarràs

Die spanische Filmemacherin Carla Simón hat die Jury unter dem Vorsitz von M. Night Shyamalan mit einem Familienfresko im Herzen ihrer Obstplantagen erobert. Der Film Alcarràs kreuzt die Obsternte mit dem einzigartigen Schicksal einer gefährdeten Familie, die sich an ihr Land und ihr Handwerk klammert.

Carla Simón | Spanien 2022 | 120' | Spanisch /d | Drama | FSK 6

16. Januar 2023 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus filmnächte am Montag: Petite nature

Johnny (Aljoscha Reinert) gehört nicht zu denjenigen, die auf der richtigen Seite des Zauns geboren wurden. Seine Mutter ist eher daran interessiert, einen Liebhaber zu finden und zu feiern, sein Vater ist abwesend, sein großer Bruder ist asozial und seine kleine Schwester muss er tagein, tagaus betreuen.

Samuel Theis | FR 2021 | 93' | Französisch /d | Drama | FSK 12

23. Januar 2023 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus filmnächte am Montag: 6 Dias En Barcelona

Moha ist ein marokkanischer Migrant, der sein Glück in Barcelona sucht. Der gelernte Elektriker muss die rassistische Kommentare seines Kollegen Valero anhören, reagiert jedoch weder auf seine Provokationen noch schlechte Manieren. Der Marokkaner muss eine Woche Probe arbeiten, um den Job zu bekommen. Zahlreiche Momente bringen Moha fast zum Aufgeben – reicht seine Geduld aus, um Valero auszuhalten?

Neus Ballús | Spanien  2021 | 85' | Spanisch/d |  Comedy | FSK12

27. Januar 2023 20:30 Musik
Mehr

Ginger & the Alchemists

Wie ein Hauch frischer Luft setzt die ungefilterte emotionale Ehrlichkeit von «Ginger And The Alchemists» einen Gegensatz zu einer Welt, in der nach unerreichbarer Perfektion gestrebt wird. Wunderschön melancholisch und offen, so wie sich der Himmel nach einem Sturm anfühlen muss, erzählt Ginger mit ihrer zerbrechlichen und doch so kraftvollen Stimme direkt aus ihrem Leben.

Die von Mehrstimmigkeit geprägten Songs entfalten sich durch die Synthese von Vintage Sounds, elektronischen Spielereien und akustischen Instrumenten. Der weiche, spacige Sound ist der perfekte Nährboden für Songs mit Persönlichkeit und erlaubt es der Winterthurer Band, gross und international zu träumen.

Support: Hani

30. Januar 2023 20:15 Kino
Mehr

Chrämerhuus Filmnächte am Montag: The Letter

Margaret Kamango ist eine alte Frau, die fast 100 Jahre alt ist. Sie ist eine sanfte, ironische Frau, die ihr Feld weiterhin bewirtschaftet, aber warum wird sie mit dem Tod bedroht? Ihr Enkel Karisa ist besorgt und beschliesst, seinen Job in Mombasa aufzugeben, um zurück ins Dorf zu gehen und nachzuforschen. Maia Lekow und Christopher King folgen ihm bei seinen Ermittlungen und machen daraus einen gehaltvollen Film. «The Letter» pflegt einen ruhigen Rhythmus, wie Karisa, der jedem geduldig zuhört und damit eine Qualität des Zuhörens demonstriert, die sowohl wertvoll als auch kommunikativ ist und sich auf die Betrachtenden überträgt. Keine der Begegnungen und Diskussionen, an denen Karisa teilnimmt, sind müssig, sie sind sogar oft faszinierend, weil der junge Mann sie reden lässt. Das Ergebnis ist ein Werk von grossem Reichtum, unterstrichen durch eine aussergewöhnliche Musik, komponiert und gespielt von Maia Lekow selbst. Die Filmschaffenden gehen nicht über die Familie Kamango hinaus und schaffen es dennoch, sich dem Universellen zu nähern. Der Dokumentarfilm ermöglicht einen einmaligen Einblick in einen durch Habgier ausgelösten Familienkonflikt, der exemplarisch für ein gesellschaftliches Phänomen steht.

Maia Lekow | Kenya 2019 | 81| Swahili, Englisch /d | Doc | FSK 16

Öffnungszeiten

Di                 11.00-24.00h
Mi-Do         11.30-24.00h
Fr                 11.30-ca. 2.00h
Sa                10.00-ca. 2.00h
So                10.00-ca. 24.00h

Bei schlechter Witterung ist das Chrämerhuus an Di, Mi & Do von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Mittagspause.

Wir freuen uns auf euren Besuch.